Jahresbericht 2013

Print

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen, Mitglieder von EURORUSS e.V. ,

Sowie wünsche ich Ihnen, liebe Kollegen, aufrichtig Erfolg in der Entwicklung Ihres Unternehmens im kommenden Jahr 2014, und ich hoffe, dass die Mitgliedschaft von EURORUSS e.V. Ihnen eine erfolgreiche Entwicklung bringen wird.

Gestatten Sie mir zunächst einen kurzen Rückblick:

Die Geschäftstätigkeit begann im Januar 2013 mit der Organisation einer Delegationsreise aus der Region Krasnodar unter Leitung Vize- Gouverneurs - Vadim Lukoyanov, der auf unsere Einladung nach Deutschland kam. Ziel des Aufenthaltes waren Gespräche für die Organisation eines integrierten Abfallmanagementsystems in der Region Krasnodar. Das Ergebnis des Besuchs war die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung zwischen EURORUSS e.V. und der Regierung von Krasnodar zur Entwicklung Umweltindustrie der Region Krasnodar.

  • Im Rahmen dieser Vereinbarung von EURORUSS e.V. Mitgliedern im vorigen Jahr in Region Krasnodar wurden folgende Projekte realisiert:

• Die Repräsentanz des Rechtsunternehmen BEITEN BURKHARDT in St. Petersburg, zusammen mit Beratungszentrum Nowatell GmbH und IFEU Iserlohn GmbH, haben die Projektarbeit an der Aktualisierung der Umweltgesetzgebung der Region Krasnodar im Bereich der Abfallwirtschaft unter Berücksichtigung der europäischen Gesetzgebung und Praxis durchgeführt. Die neue Gesetzgebung so wie Anwendung der modernsten Ausrüstung und technologische Lösungen ermöglichen der Recyclingbranche in der Region Krasnodar effizienter zu arbeiten.

• Das schwedische Unternehmen PRESONA lieferte im Rahmen der staatlichen Bestellung Pressanlagen in Höhe von 2 Mio. EUR.

  • Im 2013 Jahr haben sowie die russischen Mitglieder von EURORUSS e.V. beachtliche Erfolge in ihren jeweiligen Regionen - Sankt-Petersburg und Leningrad Gebiet (OOO Trade Eurotechniks), Kaliningrad Gebiet (Regionaler Verband von Recyclingunternehmen), Tambow Gebiet (OOO KomEk) und Kaluga Gebiet (GUZ Kalugaer regionales Büro der gerichtlich-medizinischen Expertise) - erreicht, wo sie bei der Entwicklung der Recyclingbranche eine wichtige Rolle spielen.

Im Sankt-Petersburg und Leningrader Gebiet haben Mitglieder der EURORUSS e.V. - OOO Eurotechniks Nowatell GmbH und der Regionale Verband von Recyclingunternehmen der Region Kaliningrad - ein Projekt im Volumen von 1.5 Mio. EUR. für die Verarbeitung von bitumenhaltigen Dach-Abfällen mit Herstellung von Baustoffen gestartet.

Im Kaliningrader Gebiet wurde aus Initiative des aktiven Mitglied der EURORUSS e.V. „Regionaler Verband von Recyclingunternehmen“ von der Gebietsregierung zum ersten Mal in Russland Umweltmaßnahmen für die Batterieentsorgung verwirklicht.

Tambower Gebiet Das Mitglied des EURORUSS e.V. Alexey Plakhotnikov ist als Koordinator des regionalen Umweltprojektes „Ökologie der Russischen Föderation“ von der Partei „Einiges Russland“ gewählt geworden.

Im Kaliningrad Gebiet des gleichen Projekts ist der Vorsitzende des Expertenrats von EURORUSS e.V., Leiter des Regionalen Verbands von Recyclingunternehmen im Kaliningrad Gebiet - Swjatoslaw Lavrinenko gewählt geworden.

Wir hoffen, dass unsere russischen Mitglieder von EURORUSS e.V. ihre europäischen Kollegen unterstützen werden, um ihre Projekte in Russland zu entwickeln.

Deswegen, laden wir alle Interessierten herzlich zu einem Dialog ein, und stehen für Ihre weiteren Fragen gern jeder Zeit zur Verfügung!

Ihre Fragen leiten Sie bitte an diesen E-Mail:   This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it .

  • Ein Beispiel für einen solchen Dialog, der in der nahen Zukunft in Echtverträge wachsen können, ist eine Geschäftskommunikation unserer polnischen Mitglieder des Unternehmens «PYROCAT» und «PROTE» mit dem Mitglied des Koordinationsrates von EURORUSS e.V. - Alexey Plahotnikov. Die Ggegenseitigen Interessen liegen im Bereich der Umsetzung von Technologien in der Wohnungs- und Kommunalwirtschaft in der Stadt Kotovsk, Tambow Gebiet. (Leiter der Verwaltung Herr Plakhotnikov).
  • Im April 2013 hat im Auftrag des Staatsduma- Ausschusses für Naturressourcen, Umwelt und Ökologie hat EURORUSS e.V. in Berlin ein Europäischen-russischen Forum durchgeführt „EURORUSS: Partnerschaft, Erfahrung, Innovation im Bereich der Wasserversorgung“, die die Grundlage für die Entwicklung der Zusammenarbeit für russische und europäische Unternehmen in einer der wichtigsten Branchen der Umweltindustrie: Wasserverbrauch und Abwasser gelegt. Bevor auf der verschiedenen durchgeführten Veranstaltungen konzentrierte sich EURORUSS e.V. auf die Abfallrecyclingsektor und jetzt auf die Ergebnisse des Forums im Auftrag des Koordinierungsrates EURORUSS e.V. wurde 4 Department gegliedert:

• Abfallwirtschaft

• Wasserversorgung und Abwasserleitung

• Energieeinsparung am Bau

• Umweltbildung. Kompetenzentwicklung.

  • Im vergangenen Jahr hat EURORUSS e.V. als Mitglied der Projektkonsortium von 14 Organisationen aus 5 EU-Ländern angefangen in ein internationales Projekt der Europäischen Kommission Tempus IV 543962 - TEMPUS -1-2013-1- DE- TEMPUS - JPHES „Integrierte Nachhaltige Abfallwirtschaft„ für Unternehmen und Beamte von Sibirien teilzunehmen.

Ziel des internationalen Projekts ist die Entwicklung von Fortbildungskursen „Integrierte Nachhaltige Abfallwirtschaft“ für Beamte und Mitarbeiter von Unternehmen und Organisationen der 4 sibirischen Region: Irkutsker Gebiet, Republik Burjatien, Tschita Gebiet und Region Primorje mit der Verwendung von europäischen Erfahrung und der besten verfügbaren Technik (BVT). In dem dreijährigen Projekt werden theoretische Grundlagen der Fortbildungskurse für fünf Branchen entwickelt: Bergbau-, Chemie -, Hütten-, Wald -Komplexe und Wohnungs-und Kommunalwirtschaft. Unser Mitglied, das IFEU Iserlohn GmbH, verfügt über umfangreiche Erfahrungen im Bereich BVT. Das Unternehmen ist beauftragt, das deutsche Umweltbundesamt bei der Revision des BVT Merkblattes Abfallbehandlung zu beraten. Die Zielgruppe für die Kurse werden die Mitarbeiter der Verwaltungsstrukturen von Industrieunternehmen und KMUs im Bereich der Abfallwirtschaft, die entweder Trägerlösungen auf der strategischen Ebene sind, oder auf das Betriebsmanagement von Ressourcen und Abfall beeinflussen können. Alle Mitglieder von EURORUSS e.V. werden zum Umsetzung des Projekts eingeladen!

  • Im Jahr 2013 hat EURORUSS e.V. im Auftrag von Regierung der Khanty-Mansiysk Autonome Region als Mitorganisator der internationalen Konferenz UNESCO „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ aufgetreten. Außerdem nahm auf Einladung der Regierung der Region Krasnodar EURORUSS e.V. am internationalen Forum Sochi teil.
  • Ein Ergebnis des Jahres ist durchgeführte deutsch-russische Konferenz über die Entwicklung der praktischen Zusammenarbeit mit russischen Regionen. Diese Konferenz wurde zusammen mit der Senatsverwaltung von Berlin und Berlin Partner organisiert. Ergebnis der Konferenz war, ein gegenseitiges Interesse an einer Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft in Berlin, St. Petersburg und dem Leningrader Gebiet, die einen Vorschlag an die Vertreter der Regierung gemacht haben, diese Zusammenarbeit durch die Unterzeichnung eines Memorandums zwischen den Regierungen weiter zu entwickeln.

Da dieses Projekt bereits durch mehrere Ausschüsse der Staatsduma unterstützt wird, freuen wir uns auf die aktive Entwicklung unserer Initiativen in der nahen Zukunft für die russisch-europäische Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Umweltmanagements auf regionaler Ebene.

Deswegen, hoffen wir, dass im Jahr 2014 einige Mitglieder von EURORUSS e.V. als Teilnehmer von vielen Projekten werden, die im Rahmen der vorgeschlagenen Vereinbarungen realisiert werden.

Abschließend möchten wir kurz unsere Plane für neues Jahr 2014 und wichtige Informationen von unsere Mitglieder vorstellen.

  • Für europäischen Mitglieder:

Mit dem Ziel effektive Förderung der europäischen Mitglieder von EURORUSS e.V. bei der Beschaffung den Regierungs- und Handelsverträge in Russland, Consulting-Unternehmen NOWATELL über ihre Tochtergesellschaft in Russland wurde eine akkreditierte Teilnehmer elektronischen Handelsplattformen, auf denen alle russischer staatlichen und der kommerziellen Auktionen stattfindet. Dadurch werden europäische Gesellschaften ohne Eröffnung eines eigenen Büros in Russland zu ermöglichen, nicht nur objektive Informationen über die potenzielle Nachfrage für seine Produkte in Russland erhalten, sondern auch in den laufenden Auktionen teilnehmen! Diese Dienstleistungen bietet NOWATELL GmbH als sehr aktives Mitglied von EURORUSS e.V. allen seinen Mitgliedern mit Rabatt 30 % !

  • Für russischen Mitglieder:

Laut dem Entwurf des Federal Gesetzes № 584399-5 «Über Änderungen des föderalen Gesetzes über Produktions- und Verbrauchsabfälle“, die für die zweite Lesung in der Staatsduma vorbereitet wird, zur Durchführung von Tätigkeiten im Bereich der Abfallwirtschaft in dem Territorium Russlands wird eine Voraussetzung die Mitgliedschaft in einem der Selbstregulierungsorganisationen (SRO) sein, sowie ist die Einrichtung einer nationalen Vereinigung der Selbstregulierungsorganisationen auf dem Gebiet der Abfallwirtschaft vorgesehen. Wir hoffen, dass diese Vereinigung ein Partner von EURORUSS e.V. sein wird „Nationale Verband der Selbstregulierungsorganisationen für die Abfallwirtschaft“ geleitet. In diesem Zusammenhang beschloss der Vorstandsrat von EURORUSS e.V. in Russland für seine Mitglieder und Partner eigenen Selbstregulierungsorganisation zu eröffnen, deren Mitgliedschaft ist auf Antrag automatisch und ohne zusätzliche Kosten durchgeführt sind.

  • Für europäischen und russischen Mitgliedern:

Die Rolle von Informations-und Werbeunternehmensentwicklung ist von unschätzbarem Wert! Damit alle, ohne Zweifel, einverstanden! Im Januar 2014 war das 3 Jahre des allgemeines Informationsprojektes von EURORUSS e.V. und Staatsduma - Ausschusses für Naturressourcen, Umwelt und Ökologie „ ECOMonitoring“ (www.journal-eco.ru)!

Im Jahr 2013 war das Magazin in deutscher Sprache im Verlag erschienen.

Während dieser kurzen Zeit das Projekt hat breites Publikum von regelmäßigen Leser in Russland und in der Europäischen Union erworben.

Das Projekt wird von der Regierung der 35 Subjekte der Russischen Föderation unterstützt, wo auf den Websites der zuständigen Ministerien den Übergang auf der Website in digitaler Form «ECOMonitoring» ermöglicht ist.

Die Redaktion erhält oft Briefe von Universitätsbibliotheken, Forschungsinstitute mit Bitte eine Archive von Magazin zu übersenden. Branchenexperten aus der Region bitten die Redaktion um die Kontakte von unseren Experten mitzuteilen.

Ein großer Beitrag dazu hat wissenschaftliche Redakteurin Olga Ulanova geleistet, die vom breiten akademischen Umweltkreis in Russland und in Europa bekannt ist!

Liebe Kolleginnen und Kollegen, vergessen Sie bitte nicht, dass diese Projekt wurde in erster Linie für Sie erstellt! Die meisten des Pakets von Werbeleistungen durch Vereinbarung mit dem Verlag wurde für die Mitglieder EURORUSS e.V. kostenlos oder mit Ermäßigungen (Rabatt) zur Verfügung gestellt!

Bitte kontaktieren Sie mit den Redaktion, verpassen Sie bitte nicht Ihre Chance, sich zu breiten Publikum russischen Industrie-Experten und interessierte Politiker durch ihre Artikel und Werbung auszudrücken!

Seit 2010 EURORUSS e.V. hat umfangreiches Partnernetzwerk mit führenden russischen und europäischen sektoralen Wirtschaftsverbänden organisiert. Dies wird viele Probleme unserer Mitglieder und Mitglieder von Wirtschaftsverbänden zu lösen! Bitte kontaktieren Sie mit uns und wir werden alles nur Mögliche tun, um Sie Erfolg zu haben!

Wir hoffen auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Jahr 2014!


 

Mit freundlichen Grüßen,

Im Namen des Vorstands


Cherkashin

Vorstandsvorsitzender

Alexey Cherkashin