Russlands erster Nationalstandard der ökologischen Anforderungen im Bau-Bereich ist genehmigt

Print

Auftrag № 257-ST nach setzt Rosstandart den Standard vom 1. März 2013 ein.

automob_util_sErstellen des staatlichen Standards GOST R 54694-2012 "Bewertung der Übereinstimmung . Ökologische Anforderungen an den Immobilien-Objekte" war das Ergebnis der großartigen Arbeit von Experten des Ministeriums der Natur der Russischen Föderation, nicht-kommerziellen Partnerschaft "Zentrum der grünen Standards", nicht-kommerziellen Partnerschaft "AVOK" und Nationalen Vereinigung der Baumeister "NOSTROJ." Es wurde auch die Erfahrungen der Verwendung des Olympischen "grünen" Standards von Staatskorporation "Olympstroj" berücksichtigt.

Das Dokument wurde als Grundlage für ein einheitliches nationales russisches Rating-System geschafft. Entwickelt unter den Anweisungen der Regierung der Russischen Föderation, wurde es das erste Komplexdokument, das die Interessen und Bedürfnisse der Bauwirtschaft mit umfangreichen ökologischen Anforderungen koordiniert. Das Hauptziel des neuen Standards - Orientierungspunkte der Erfordernisse des Umweltschutzes in der Bauindustrie für alle Teilnehmer im Bauprozess, von Kunden und Entwicklern bis Bauherren festzustellen.

Standard GOST R 54694-2012 "Bewertung der Übereinstimmung . Ökologische Anforderungen an den Immobilien-Objekte" ist derzeit als freiwilligen eingeführt. Es wird davon ausgegangen, dass er anschließend ganz oder teilweise in die Liste der nationalen Standards und Kodizes in Übereinstimmung mit den Anforderungen der "Technischen Regeln für die Sicherheit von Gebäuden und Strukturen" aufgenommen wird.

http://www.greenstand.ru/news/view/1382.html

Staatlicher Standard GOST "Bewertung der Übereinstimmung. Ökologische Anforderungen an den Immobilien-Objekte" war am 13 September 2012 genehmigt.

Ministerium für Naturressourcen berichtet über die Genehmigung des staatlichen Standards GOST "Bewertung der Übereinstimmung. Ökologische Anforderungen an den Immobilien-Objekte" Die nationale Norm wird in Wirkung vom 1. März 2013 eingesetzt werden.

Der Standard beinhaltet eine Reihe von ökologischen Anforderungen an den Immobilien-Objekte, einschließlich der Verwendung von umweltfreundlichen Baustoffen legaler Herkunft und energieeffizienten Energieträger, wirtschaftliche Nutzung von Wasser und die aktive Verwendung von Bauschutt.

Wie es in der Nachricht vom Ministerium für Naturressourcen der Russischen Föderation festgestellt ist, koordiniert der Standard die Interessen und Bedürfnisse der Bauwirtschaft mit umfangreichen Umweltanforderungen, und ist der erste Schritt zur Schaffung in Russland obligatorischen ökologischen Sicherheit bei der Konstruktion, Bau und Betrieb von Immobilien.

Wie stellvertretenden Minister für Naturressourcen und Umwelt der Russischen Föderation Frau Rinata Gizatulina sagt, das Hauptziel des genehmigten Standards - Orientierungspunkte der Erfordernisse des Umweltschutzes in der Bauindustrie für alle Teilnehmer im Bauprozess, von Kunden und Entwicklern bis Baumeister festzustellen.

Derzeit ist die Einführung von modernen Technologien der Bewirtschaftung natürlicher Ressourcen und ökologischen Sicherheit ein Teil des Olympischen Baus.

Quelle: Nachrichtenagentur "Garant" http://www.garant.ru/news/419176/