Die Gründungsgeschichte des EuroRuss e.V.

Drucken

Die nicht-kommerzielle „Europäisch-Russische Kooperationsinitiative für Innovation, Ökologie und Wirtschaftsentwicklung „EuroRuss“ (EuroRuss e.V.) wurde 2010 in Deutschland gegründet und in Berlin registriert.

Der Gründungsort wurde natürlich nicht zufällig ausgewählt. Es ist allgemein bekannt, dass Bundesrepublik Deutschland heutzutage unter allen anderen europäischen Ländern als Vorreiter in Erstellung und Durchsetzung ihrer effektiven Gesetzmäßigkeiten für Umweltschutz angesehen wird.

Die Voraussetzung für die Gründung des Vereins entstand aus der Initiative einer Reihe russischer und europäischer Organisationen und Unternehmen, der Bildungs- und Forschungseinrichtungen und nicht-kommerzieller Organisationen. Ihre Interessen sind gezielt der Entwicklung des Umweltschutzes, der Anwendung ökologiefördernder innovativer Technologien in reellen Sektoren der Wirtschaft und der rationalen Nutzung der natürlichen Ressourcen ausgerichtet.

Die Gründungsinitiatoren des EuroRuss e.V. setzten sich zunächst aus deutschen und russischen Vertretern. Doch schon bereits nach weniger Zeit traten die Repräsentanten aus Österreich, Schweiz und Litauen ein, um gemeinsam die internationale Tätigkeit in diesem heutzutage beinah schon wichtigsten Zweig aufzunehmen.

Die Initiative weckte nach und nach ein Interesse seitens der politischen Entscheidungsträger und Behördenrepräsentanten und schon bald bekam EuroRuss e.V. Unterstützung des Staatsduma-Ausschusses für Naturressourcen, Umweltschutz und Ökologie, des Staatsduma-Ausschusses für Eigentum, der Bundeszentrale für Haushalt und Entsorgung, des Ministeriums für regionale Entwicklung Russland und des Handels- und Wirtschaftsbüros der Botschaft der Russischen Föderation in BRD.

Letztendlich wurde am 29. November 2010 im Rahmen der deutsch-russischen wissenschaftlich-praktischen Konferenz „EuroRuss: Erfahrungen, Probleme, Projekte im Bereich kommunaler und industrieller Abfälle von Gross- und Kleinstädten“ eine Übereinkunft zur Gründung des Vereins getroffen.

Gegenwärtig nimmt EuroRuss e.V. an zahlreichen internationalen Projekten teil und ist selbst ein Organisator der russisch-europäischen Business-Mission „EURORUSS – Partnerschaft, Erfahrung, Innovation“, im Rahmen dessen viele erfolgreiche Konferenzen und Kongresse durchgeführt werden. Schon nach kurzer Zeit stellen diese eine der besten Plattformen für konstruktiven Erfahrungsaustausch und für Entwicklung der russisch-europäischen Kooperation im Bereich der Ökologie und des Umweltschutzes dar.

EuroRuss e.V., der mittlerweile eine lange Mitgliederliste bestehend aus juristischen Fachkräften und Spezialisten der Finanzbranche, Vertretern der wissenschaftlichen und bildenden Einrichtungen, Zertifizierungsbehörden, Consulting-Unternehmen, Architekten und Marketingspezialisten vorzuweisen hat, bietet gezielte Dienstleistungen für Umsetzung individueller Projekte im umwelttechnischen Wirtschaftssektor Russlands, Deutschlands und anderer Länder der GUS und Europas.

Wir laden alle, für die die innovative Entwicklung und ökologischer Schutz zwei unzertrennliche Maßnahmen darstellen, zur gemeinsamen Arbeit im Rahmen der Tätigkeiten des EuroRuss e.V. ein.